Heidelberg: Nachwuchs im Zoo

Gleich bei beiden Gürteltierpaaren entdeckten die Pfleger im Zoo Heidelberg vor ein paar Wochen neue kleine Kügelchen. Bereits nach zwei bis drei Monaten sind die Kleinen von der Mutter entwöhnt. Sie sind dann etwa so groß wie ein Tennisball. Inzwischen wachsen die Jungtiere gut heran und werden bald mit den Eltern durch die Gehege streifen. Der Zoo Heidelberg züchtet Kugelgürteltiere bereits seit 2004 und hat seitdem über 15 Jungtiere erfolgreich aufgezogen, von denen viele in zahlreichen anderen europäischen Zoos leben. In Heidelberg können die Zoobesucher den munteren Gürteltiermann „Arnold“ bei der beliebten Präsentation „Klein, aber oho!“ hautnah erleben. Im Wechsel mit anderen Tieren lässt er sich gerne von den interessierten Besuchern beobachten und auch mal anfassen. Die Präsentation findet täglich um 12:00 Uhr statt.
(Zoo Heidelberg/kk)