Heidelberg: Neun Verletzte bei Schulbrand

In der Robert-Koch-Förderschule in Heidelberg-Kirchheim sind bei einem Brand sechs Kinder und drei Erwachsene verletzt worden. Laut Polizei erlitten sie eine Rauchgasvergiftung. Sieben Verletzte kamen in eine Klinik. Das Feuer war gegen 10 Uhr in einem Raum im Erdgeschoss der Schule ausgebrochen. Die Ursache ist noch unklar.
Die Robert-Koch-Schule sowie die angrenzende Geschwister-Scholl-Schule wurden evakuiert. Rund 80 Personen, davon etwa 60 Schüler und 20 Lehrer waren von der Maßnahme betroffen. Die Berufsfeuerwehr Heidelberg konnte das Feuer schnell löschen. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Die Brandexperten
der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Wann die Robert-Koch-Schule wieder betreten werden kann, ist bislang noch nicht bekannt; Schüler und Bedienstete der Geschwister-Scholl-Schule konnten wieder in ihre Schule zurückkehren. feh