Heidelberg: Polizisten angegriffen und beleidigt

Gleich zweimal wurden am gestrigen Sonntag Beamte des Polizeireviers Heidelberg-Mitte bei Personenkontrollen angegriffen und beleidigt. Am frühen Morgen sorgte sich ein Zeuge um eine stark betrunkene Frau in der Passage des Alten Hallenbades. Die 28-Jährige beleidigte die Beamten laut Polizei zunächst unflätig. Als die Betrunkene zum Polizeirevier gebracht werden sollte, trat sie nach einer Beamtin. Auf dem Revier habe die Frau die Angriffe fortgesetzt. Aufgrund des Alkoholwerts von mehr als 1,45 Promille in der Atemluft wurde der 28-Jährigen Blut entnommen. Dabei schlug und trat sie nach den Polizisten und dem Arzt. Dabei wurde ein Beamter von der Frau gebissen. Am Abend führten Polizeibeamte Personenkontrollen auf dem Bahnhofsvorplatz durch. Da ein 39-Jähriger die Angabe seiner Personalien verweigerte, sollte er durchsucht werden. Dabei stieß er absichtlich mit der Stirn gegen den Kopf eines Polizeibeamten. Bei der anschließenden Festnahme schlug und trat der Mann die Beamten und beleidigte sie laut Polizei fortwährend. Ein Atemalkoholtest ergab 1,2 Promille.(pol/mf)