Heidelberg: Premiere verschoben

Wegen Baumängel am Neubau des Heidelberger Theaters muss nun eine Premiere verschoben werden. Nach einem Wassereinbruch kurz vor der Eröffnung im letzten November sind die Abläufe im hinteren Teil der Bühne noch immer beeinträchtigt. Nun müssen die Umkleidebereiche des Personals in Container ausgelagert werden. Zusätzlich soll die Akkustik zwischen den Bühnene nachgebessert werden. Um all die Arbeiten reibunglos durchführen zu können, reagiert nun die Intendanz und verschiebt die Premiere von un ballo in maschera in die kommende Spielzeit. (16.04.2013 / 13.30 uhr / vh)