Heidelberg: Prozess nach tödlichem Unfall beginnt

Weil er im letzten August einen tödlichen Unfall verschuldet haben soll, muss sich ein 33 Jahre alter Mann vor dem Heidelberger Amtsgericht verantworten. Laut Anklage war der Mann auf der B37 in Kleingemünd in den Gegenverkehr geraten und frontal mit zwei Motorradfahrern aus den Niederlanden kollidiert, einer der Biker starb noch an der Unfallstelle, der andere kam schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Autofahrer fahrlässige Tötung vor, das Urteil wird vermutlich noch heute verkündet. /nih