Heidelberg: Prozess wegen Raubüberfällen auf Spielhalle und Restaurant

Wegen mehrerer Raubüberfälle muss sich ein junger Mann vor dem Heidelberger Landgericht verantworten. Der 23-Jährige soll im Februar eine Spielhalle im Heidelberger Hauptbahnhof überfallen haben. Er bedrohte laut Anklage die Angestellte mit Reizgas. Auf der Flucht wurde der Tatverdächtige von einem Passanten zu Boden geworfen und festgehalten, bis die Polizei eintraf. Der Angeklagte soll bereits im November 2016 mit einer Sturmhaube maskiert ein China-Restaurant in Stutensee-Blankenloch überfallen haben. Damals bedrohte er die Gäste mit einem langen Messer, hiess es. Ein Urteil ist für nächste Woche geplant.