Heidelberg: Rapper Torch übergibt Sammlung an Hip-Hop-Archiv

Der Grundstein für das geplante Heidelberger Hip-Hop-Archiv ist gelegt: Bereits 29. November 2019 unterzeichnete der aus Heidelberg stammende, Deutschrap-Pionier Frederik Hahn alias Torch im Kulturamt der Stadt den Vertrag zur Übergabe seiner Archivalien. Sie sollen Kern einer lebendigen, multimedialen Aufbereitung der Geschichte des deutschen Hip-Hop sein. Die UNESCO-Literaturstadt Heidelberg gilt als Wiege des deutsch-sprachigen Hip-Hop, heißt es. „Ich freue mich über diesen wichtigen Schritt auf dem Weg zum Heidelberger Hip-Hop-Archiv. Heidelberg ist eine Stadt, die nicht nur für Tradition steht, sondern auch für junge, innovative Kultur. Das sollten wir viel stärker zeigen als bisher.“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.(Stadt HD/rcs)