Heidelberg: Region will Expresszüge erhalten

Die Region macht sich stark für den Regionalexpress von Stuttgart über Wiesloch und Walldorf nach Heidelberg.  Gegen die Pläne des Verkehrs-Ministeriums, die Züge zu streichen wehren sich Stadt Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis, IHK, Regionalverband und Verkehrsverbund in einer gemeinsamen Erklärung. Die Regionalexpress-Züge verkehren heute im Zwei-Stunden-Takt. Sie seien eine schnelle und auch preiswerte Verbindung für Pendler zwischen den Regionen. Der Verweis des Ministeriums auf andere Strecken oder Umsteigeverbindungen helfe den Arbeitnehmern nicht weiter, die dann erheblich mehr Reisezeit investieren müssten.(mf)