Heidelberg: Rentner wegen Verfolgungsjagd vor Gericht

Vor dem Heidelberger Landgericht muss sich ein Rentner wegen einer Verfolgungsjagd mit der Polizei verantworten. Der 64jähriger soll im Mai diesen Jahres mit seinem VW-Bus mehrere Polizeiautos gerammt und einen Beamten verletzt haben. Zudem wurden bei dem Sportschützen 20 Waffen und 15 000 Schuss Munition sichergestellt. Der Rentner bestreitet die Tat. Er gilt als psychisch krank und ist einer Psychiatrie untergebracht. feh