Heidelberg: Rückkehrer aus China auf Coronavirus untersucht

An der Uniklinik Heidelberg sind mehrere Menschen, die aus den betroffenen Regionen Chinas zurückgekommen sind, auf den Coronavirus getestet worden. Die Ergebnisse werden noch im Laufe des Tages erwartet, sagte eine Kliniksprecherin. Es handele sich um eine Zahl von unter zehn Personen, die sich in den vergangenen Tagen vorgestellt hätten. „Wir wünschen uns Besonnenheit“, sagte die Sprecherin und fügte hinzu: „Das neue Virus verunsichert, ist aber eines von vielen Viren, die im Umlauf sind.“ Das Universitätsklinikum ist auf mögliche Fälle von am Coronavirus erkrankten Patienten nach eigenen Angaben gut vorbereitet. Das Personal sei entsprechend informiert und ein Merkblatt von Seiten der Krankenhaushygiene erstellt und im Intranet verbreitet worden. Des weiteren hat das Universitätsklinikum seit längerem eine Task Force, die bei allen neu auftretenden und sich schnell ausbreitenden Erkrankungen die Maßnahmen übergreifend koordiniere. (lsw/mj)