Heidelberg: Schlägerei unter Jugendlichen

Die Polizei in Heidelberg musste sich am Freitag mit einer Schlägerei befassen. Wie es im Polizeibericht heißt, kam es im Philosophenweg offenbar zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 17-Jährigen und mehreren anderen Personen. In dessen Verlauf kam es zu einer Schlägerei zwischen dem 17-Jährigen und mehreren Personen, wobei der 17-Jährige eine größere Platzwunde am Kopf erlitt. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten etwa 30 Personen in verschiedene Richtungen.

Bei dem 17-Jährigen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, dieser ergab einen Wert von 1,42 Promille. Er wurde mit einem Krankenwagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Von einem Teil der noch anwesenden 20 bis 25 Personen wurden die
Personalien erhoben. Den noch an der Örtlichkeit befindlichen Personen wurde ein Platzverweis erteilt, den die Personen nur schleppend nachkamen, weshalb die Abwanderung überwacht werden musste.

Zwischen 22 und 22.30 Uhr kam es dann in der Bergstraße vermutlich erneut zu einem Aufeinandertreffen der Personengruppen, die zuvor in Streit geraten waren. Ein 16-Jähriger wurde von einer bislang unbekannten männlichen Person aus einer in etwa 30-köpfigen Gruppe heraus angesprochen und zur Seite gezogen. Im weiteren Verlauf entwendete ein Täter dem 16-Jährigen dessen Mobiltelefon. Danach riss der 16-Jährige sich los und rannte in Richtung Brückenstraße.

Hierbei wurde er von zehn bis 15 Personen verfolgt. Trotz dessen Bitte an Passanten ihm zu helfen wurde er am Mönchshofplatz von seinenVerfolgern eingeholt und erhielt einen Schlag gegen den Kopf und einen Tritt in die Rippen. Dadurch stürzte der 16-Jährige zu Boden und wurde von der Gruppe mit Tritten traktiert.

Erneut konnte der 16-Jährige flüchten, wurde jedoch in Höhe der Mönchshofstraße erneut gestellt und zu Boden gebracht, erneut wurde auf ihn eingetreten. Der Handydieb ging nun erneut zu dem 16-Jährigen, zog diesen in eine Einfahrt und fordert nun Geld vom 16-Jährigen. Nachdem er dem unbekannten Täter sein Geld, zwei Euro, aushändigte, ließen diese von ihm ab und flüchteten. Der 16-Jährige wurde leicht verletzt. Die Ermittlungen in dieser Sache dauern an. (pol / mpf)