Heidelberg: Sechsjähriger mit Luftgewehr beschossen

Ein sechsjähriger Junge wurde am Donnerstagnachmittag im Stadtteil Emmertsgrund mit einem Luftgewehr beschossen. Ein 27-jähriger Mann war kurz vor 15 Uhr mit seinen Kindern in der Jellinekstraße unterwegs, als ihn ein Mann von einem Balkon eines Wohnblocks am Jellinekplatz anschrie. Beim Weitergehen begann sein sechsjähriger Sohn an zu weinen und klagte über Schmerzen am Bein. Bei der Begutachtung des Beins konnte eine Verletzung, die offenbar von einer Luftdruckwaffe herrührte, festgestellt werden. Als Verursacher für die Verletzungen wurde rasch ein 63-jähriger Mann ermittelt. Er wurde in seiner Wohnung aufgesucht. Dabei konnte ein Luftdruckgewehr und eine Schreckschusswaffe aufgefunden werden. Zudem
war der Mann deutlich alkoholisiert, ein Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Gegen ihn wird nun wegen Gefährlicher Körperverletzung ermittelt, die Waffen wurden einbehalten.(pol)