Heidelberg: Senior wegen illegalen Waffenhandels vor Gericht

Mit einem Geständnis des Angeklagten begann vor dem Heidelberger Landgericht ein Prozess um illegalen Waffenhandel. Angeklagt ist ein 78 Jahre alter Sportschütze. Der Rentner gab zu, von einem bereits verurteilten Waffenhändler aus Altlußheim mehrere Revolver und Pistolen erhalten zu haben, um diese wiederum illegal weiterzuverkaufen. Der Heidelberger wollte so seine Rente aufbessern. Er war schon im Januar 2015 vor einer Hauptverhandlung geflüchtet. Zuvor saß er mehrere Monate in Untersuchungshaft. Bei seiner Verhaftung im Juni 2016 hatte der Mann eine Schusswaffe bei sich. Ein Urteil wird am 6. Oktober erwartet. feh