Heidelberg: Stadt erhöht Zweitwohnungssteuer um 2 Prozent – 60 000 Euro Mehreinnahmen

Zudem sprach sich der Gemeinderat einstimmig dafür aus, die Zweitwohnungssteuer im nächsten Jahr zu erhöhen. Sie soll um zwei Prozent auf zehn Prozent der Jahresnettokaltmiete steigen. Die Stadt erhofft sich dadurch Mehreinnahmen von 60 000 Euro im Jahr. Den Angaben zufolge sind derzeit 649 Personen zweitsteuerpflichtig. Die Steuer wird seit 2006 erhoben und muss von allen entrichtet werden, die in Heidelberg eine Zweitwohnung haben. (mho)