Heidelberg: Stadt investiert neun Millionen Euro für flexiblen Straßenbau

Die Stadt Heidelberg investiert neun Millionen Euro in ein Straßenerneuerungsprogramm. Das Geld soll ohne feste Bindung flexibel für Sanierungen eingesetzt werden. Darunter fallen unter anderem die Beseitung von Schlaglöchern und Rissen in der Fahrbahn. Die Baumaßnahmen sollen mit einem geringen Planungsaufwand durchgeführt werden können. Für Straßensanierungen stimmt sich die Stadt auch mit anderen Maßnahmenträgern wie den Stadtwerken, der RNV oder der Telekom ab. Im Rahmen des Programms sind derzeit acht Straßenerneuerungen im Bau. feh