Heidelberg: Stadt zeigt Bereitschaft für weitere Flüchtlingsaufnahme

Die Stadt Heidelberg stellt sich auf die Unterbringung weiterer Flüchtlinge ein. Aktuell habe sie bereits rund 500 Flüchtlinge aufgenommen, teilte ein Sprecher mit. Die Stadtverwaltung arbeite daran, Kapazitäten für bis zu 200 weitere Menschen zu schaffen, die ihr von den Erstaufnahmestellen des Landes zugewiesen werden. Dafür sollen auch die freistehenden Gebäude auf den ehemaligen US-Militärflächen als Unterbringungsmöglichkeit genutzt werden. Hintergrund ist die überlastete Erstaufnahmestelle von Flüchtlingen in Karlsruhe. Wegen der weltweiten Krisenherde kommen zur Zeit so viele Flüchtlinge nach Deutschland wie seit rund zwanzig Jahren nicht mehr. (aha)