Heidelberg: Star-Inn Hotel nicht zu retten – Gruppe mit ehemals zehn Häusern im Insolvenzverfahren

Das Star-Inn-Hotel in Heidelberg ist nicht zu retten. Das Haus bleibt auch nach dem Corona-Lockdown geschlossen. Das teilte der Insolvenzverwalter der Hotelgruppe mit ehemals bundesweit zehn Häusern mit. Weder Vermieter noch Investoren könnten die Situation derzeit kalkulieren, heisst es. Weil auch staatliche Hilfen abgelehnt worden seien, habe man die Suche nach Investoren aufgegeben. Neben Heidelberg sind Hotels in sechs weiteren Städten betroffen. (mho/dpa)