Heidelberg: Thadden-Schule in der Endausscheidung für Deutschen Schulpreis

Die Heidelberger Elisabeth von Thadden Schule hat es in die Endausscheidung des deutschen Schulpreises 2019 geschafft. Vertreter des privaten Gymnasiums werden am 5. Juni nach Berlin fahren. Die staatlich anerkannte evangelische Schule wurde von Elisabeth von Thadden gegründet, die im dritten Reich als Widerstandskämpferin hingerichtet wurde. Das Gymnasium legt besonderen Wert auf Toleranz und Zivilcourage. Mit dem Thadden sind bundesweit weitere 14 Schulen nominiert. Der Deutsche Schulpreis ist mit 100 000 Euro dotiert und wird in Berlin von Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht. Der Preis wird seit 2006 von der Robert Bosch Stiftung verliehen. feh