Heidelberg: Umfangreiche Bauarbeiten im Schienennetz – Einschränkungen im Nah- und Fernverkehr

Ab Ende Juli führt die Deutsche Bahn umfangreiche Bauarbeiten im Schienennetz rund um Heidelberg aus. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, sind während der beiden Bauphasen bis einschließlich Dezember die Strecken im Nah- und Fernverkehr nur eingeschränkt befahrbar.

  • Erste Bauphase – Nahverkehr (28. Juli bis zum 2. September 2018): Sperrunge Streckengleise Mannheim – Mannheim-Friedrichsfeld/Heidelberg. Der Nahverkehr fährt halbstündlich über die Gleise des Rangierbahnhofs. Zusätzlich bietet die Deutsche Bahn einen Schienenersatzverkehr mit allen Unterwegshalten zwischen Mannheim und Heidelberg an.
  • Zweite Bauphase – Nahverkehr (10. September bis 3. Dezember 2018): Vollsperrung Strecke Heidelberg-Wiesloch nachts und am Wochenende. In dieser Zeit halbstündlicher Schienenersatzverkehr zwischen Heidelberg und Walldorf-Wiesloch. Von montags bis freitags ist die Strecke in der Zeit von 6-22 Uhr eingleisig befahrbar. Der S-Bahnverkehr ist stark eingeschränkt. Zusätzlich wird ein Schienenersatzverkehr zwischen Heidelberg und Wiesloch-Walldorf angeboten.
  • Erste Bauphase – Fernverkehr (28. Juli bis 9. September 2018): Umleitung Strecke Mannheim–Heidelberg über Schnellfahrstrecke. In dieser Zeit für Heidelberg und Wiesloch-Walldorf vorübergehend keine Direktverbindungen von/nach Mainz/Köln sowie weniger Direktverbindungen von/nach Stuttgart.
  • Zweite Bauphase – Fernverkehr (10. September bis 8. Dezember 2018): Von und nach Heidelberg nur noch einzelne IC-Direktverbindungen. Weiterhin Umleitung Fernzüge aus Richtung Mainz über Schnellfahrstrecke. IC/EC-Züge aus Frankfurt via Darmstadt fahren ab 10. September ab Neu-Edingen/Friedrichsfeld über die Strecke via Hockenheim nach Karlsruhe beziehungsweise Stuttgart.

Die Deutsche Bahn erneuert auf einer Strecke von rund 30 Kilometern Schwellen, Schienen und Schotter. Für die Reinigung des Schotters kommt eine Bettungsreinigungsmaschine zum Einsatz; die Erneuerung der Schwellen und Schienen wird durch einen Gleisumbauzug durchgeführt. Unternehmensangaben zufolge sind die während der Baustellen bestehenden Verbindungen in der elektronischen Fahrplanauskunft weitgehend eingearbeitet. (db/sab)