Heidelberg: Umzug des Karlstorbahnhof für 15 Millionen Euro bewilligt

Der Heidelberger Gemeinderat hat am Donnerstag mit großer Mehrheit für den Umzug des Kulturhauses Karlstorbahnhof auf die Konversionsfläche der Campbell Barracks gestimmt. Der Umzug soll nach Angaben der Stadt bis Herbst 2020 erfolgen und kostet rund 15 Millionen Euro. Mit dem Entschluss geht eine lange Diskussion zu Ende, die Verwaltung hatte in einer Machbarkeitsstudie maximal neun Millionen Euro vorgesehen, dies hätte nur für den Umzug eines Teils des Kulturhauses gereicht. Letztlich entschieden sich die Stadträte aber für einen Komplettumzug, die Betreiber kündigten an, sich mit einer Spendenaktion und Sponsoren an den Kosten zu beteiligen. /nih