Heidelberg: Uni beteiligt sich an Aktion gegen Fremdenhass

Die Universitäten und Hochschulen in Baden-Württemberg stellen sich klar gegen Fremdenfeindlichkeit. Sie beteiligen sich an der bundesweiten Aktion der Hochschulrektorenkonferenz „Weltoffene Hochschulen – gegen Fremdenfeindlichkeit“. Mehr als 250 Hochschulen hätten sich zusammengeschlossen, um ein Zeichen der Solidarität zu setzen, hiess es. Ausländerfeindlichkeit und Gewalt hätten keinen Platz in Deutschland und Europa. In Baden-Württemberg sind unter anderem die Universitäten Stuttgart, Heidelberg, Karlsruhe und Tübingen beteiligt, außerdem zahlreiche weitere Hochschulen. dpa/feh