Heidelberg: Uni-Klinikum erhält Förderung beim Kauf eines neuen Gerätes

Das Heidelberger Uni-Klinikum bekommt 2017 ein neues Hybridgerät für Strahlentherapie. Wie das Klinikum mitteilt, setzte man sich gemeinsam mit dem DKFZ in einem Ausschreibungswettbewerb der Deutschen Forschungsgemeinschaft durch und erhält eine Förderung über 8,1 Millionen Euro. Weltweit seien bisher nur vier dieser kombinierten Bestrahlungseinheiten im klinischen Einsatz. (mj)