Heidelberg: Verkehrsunfall mit 30.000 Euro Sachschaden und einer schwer verletzten Person

Ein 56-jähriger Mann aus Heidelberg fuhr am Donnerstag Abend auf der Eppelheimer Straße stadteinwärts. Wie die Polizei mitteilt, übersah er einen abbiegenden Pkw und stieß mit dem Fahrzeig zusammen. Während der 48-jährige Fahrer unverletzt blieb, wurde die 51-jährige Beifahrerin eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie erlitt einen Rippenbruch und Prellungen. Der vermeindliche Unfallverursacher wurde beim Zusammenstoß nicht verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Daimler-Benz des Unfallverursachers noch gegen einen parkenden VW geschleudert. Der Schaden an den drei Fahrzeugen wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Die Eppelheimer Straße war bis zur Beendigung der Unfallaufnahme stadteinwärts gesperrt, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht. (cag)