Heidelberg: Walldorfer Halloween-Ausschreitungen vor Gericht – Verwarnungen, Geld- und Arbeitsauflagen für fünf Jugendliche

Die Ausschreitungen an Halloween 2017 in Walldorf sind juristisch aufgearbeitet. Das Landgericht Heidelberg verwarnte heute fünf der insgesamt 17 angeklagten Jugendlichen und verdonnerte sie zu Geldstrafen und Arbeitsauflagen. In einem ersten Prozess wurde der Rädelsführer zu mehr als zwei Jahren Haft verurteilt, sieben weitere erhielten Bewährungsstrafen. Die Verfahren gegen vier Jugendliche aus der Gruppe stellte das Gericht ein. Die Angeklagten warfen vor zwei Jahren Brandsätze auf eine Schule und einen Polizeiposten und richteten Sachschaden an. Die Ausschreitungen sorgten für Entsetzen in der Region. (mho)