Heidelberg: Zehn Jahre Haft nach tödlichen Messerstichen

Wegen Totschlags muss ein 36-jähriger Mann aus dem Kosovo für zehn Jahre hinter Gitter. Nach Auffassung des Heidelberger Landgerichts tötete der Angeklagte sein Opfer Ende September vergangenen Jahres vor einer Diskothek in Leimen mit acht Messerstichen. Der 45-Jährige aus Polen starb trotz Notoperation einen Tag später an seinen Verletzungen. Der Mann hinterlässt Frau und Kinder. Besonders tragisch ist das Schicksal der Witwe. Sie hatte bereits ihren ersten Mann durch eine Gewalttat verloren. (mj)