Heidelberg/Mannheim: Vermisste 26-Jährige – kaum Hinweise aus der Bevölkerung

Von einer seit mehr als zwei Wochen vermissten 26 Jahre alten Frau aus Heidelberg fehlt nach wie vor jede Spur. Es gibt auch aus der Bevölkerung kaum Hinweise, wie die Polizei mitteilte. Demnach werten die Ermittler einzelne Spuren aus, zum Beispiel im Wald gefundene Kleidungsstücke. Ob es einen Bezug zu der Heidelbergerin gibt, soll erst im Laufe der Woche feststehen. Die Ermittler versuchen derzeit, die Stunden vor dem Verschwinden der Frau zu rekonstruieren. Dabei setzt die Polizei auch extra ausgebildete Spürhunde ein. Es gebe noch keine heiße Spur, sagte ein Sprecher.  Vor ihrem Verschwinden hatte die Heidelbergerin Streit mit ihrem Lebensgefährten. Der 34-Jährige sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Die Heidelbergerin wird seit dem 13. August vermisst. (dpa/lsw/asc)