Hemsbach: Hütte abgebrannt -Feuerwehrmann verletzt

Kurz nach 20 Uhr wurde ein Anwohner durch einen lauten Knall auf eine brennende Hütte auf einem Waldgrundstück in der Verlängerung des Oberen Mühlwegs aufmerksam und verständigte die
Polizei. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten die Flammen bereits auf umstehende Bäume übergegriffen. Außerdem war eines der beiden auf dem Grundstück stehenden Fahrzeuge schon völlig ausgebrannt. Während der Löscharbeiten explodierten mehrere Gaskartuschen in der Hütte. Ein
Feuerwehrmann wurde durch eine geplatzten Löschschlauch leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Heidelberger Klinik
gebracht. Der Bewohner der Hütte, ein 65-jähriger Mann, gab gegenüber den Beamten an, dass eine neben dem Herd liegende Abdeckplane Feuer gefangen hat und er dieses nicht mehr selbst löschen konnte. Die freiwillige Feuerwehr Hemsbach war mit drei Fahrzeugen und zwölf Mann im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. Gegen den 65-Jährigen wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. (ots)