Hemsbach/Hockenheim: Zwei Motorradfahrer schwer verletzt

Einander ähnliche Unfälle in Hemsbach und Hockenheim forderten zwei schwer verletzte Motorradfahrer. In der Rennstadt übersah am frühen Samstagnachmittag ein 53-jähriger Autofahrer beim Abbiegen einen 59-jährigen Motorradfahrer, der entgegen kam. Dieser prallte mit seiner Harley Davidson in die Beifahrertür des Wagens und zog sich laut Polizei schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 14.000 Euro geschätzt.

In Hemsbach übersah am späten Vormittag ein 22 Jahre alter Autofahrer ebenfalls beim Abbiegen eine Honda Gold Wing, die in Richtung Weinheim unterwegs war. Der Fahrer der schweren Maschine prallte frontal in die Front des Autos. Dabei lösten die Airbags der Gold Wing aus.


Der 57-jährige Biker wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Autofahrer verletzte sich offenbar nicht. Die Kreisstraße 4229 war in Richung Weinheim gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden: Rund 12. 000 Euro. (pol/wg/Priebe)