Heppenheim/Darmstadt: 80-Jähriger erleidet Herzanfall in stecken gebliebenem Fahrstuhl

Der Herzanfall eines 80-Jährigen in einem steckengebliebenen Fahrstuhl hat in Heppenheim eine ungewöhnliche Rettungsaktion ausgelöst. Ein ebenfalls im Fahrstuhl eingeschlossener 34-Jähriger drückte den Notruf. Die Aufzugsfirma stellte daraufhin den Kontakt zur Rettungsleitstelle her, die dem 34-Jährigen Hinweise zur Reanimation gab, wie die Polizei Darmstadt am Mittwoch mitteilte. Feuerwehr und Rettungsdienst waren ebenfalls im Einsatz. Der 80-Jährige wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. (jos)