Heppenheim: Das hessische Sozialministerium überprüft Betriebsgenehmigung für Odenwaldschule.

Das Reforminternat bei Heppenheim habe wiederholt gegen die Auflage verstoßen, Fälle eines
möglicherweise inkorrekten Umgangs mit den Kindern zu melden. Das Ministerium erklärte, die Schule sei wegen Fällen von schwerem Kindesmissbrauch in der Verhangenheit dazu verpflichtet. Bei der Odenwaldschule müsse geprüft werden, ob die für eine Betriebserlaubnis erforderlichen Bedingungen noch gegeben seien, heißt es. Derzeit laufen Ermittlungen gegen einen Lehrer wegen des angeblichen Besitzes von Kinderpornografie. Neu sind Berichte über einen Kinderarzt, der übergriffig geworden sein soll. (dpa/mpf)