Herxheim: Verschwörungstheorie und frische Brise liegen manchmal eng beieinander

Eine verdächtige Wahrnehmung meldete ein laut Polizei älterer Mann der Polizei in Herxheim. Auf einer Toilette in einem medizinischen Zentrum stellte er am Fenster einen zylinderförmigen Gegenstand mit einem kleinen Loch fest und schloss, dass es sich dabei um eine illegale Kamera handele. Da er seine Intimsphäre verletzt sah, rief er die Polizei. Wie es heißt, übernahm eine Streifenbesatzung den brisanten Auftrag und gaben nach intensiver Inaugenscheinnahme schnell Entwarnung. Bei dem verdächtigen Gegenstand handelte es sich um eine Sprühdose mit Blumenduft. Eine kleine Testbrise bestätigte dies. (pol/mj)