Hessen: Corona-Regeln für Veranstaltungen werden nicht verschärft

Hessen hält an den bisherigen Corona-Regeln für Veranstaltungen fest. Es gebe keinen Änderungsbedarf, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag nach einer Schalte der Länderchefs mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU). Demnach müssen Veranstaltungen mit bis zu 250 Teilnehmern nicht vorher von den Behörden genehmigt werden, es gelten aber Hygiene- und Abstandsregeln. Das Verbot für Großveranstaltungen wurde von Ende Oktober bis Ende des Jahres verlängert.

Bei bundesweiten  Sportwettbewerben wie auch der Fußball-Bundesliga werde es bis Ende Oktober keine Zuschauer geben können, sagte Bouffier. Bis dahin solle dann eine einheitliche Regelung gefunden werden. (dpa/lhe/asc)