Hessen: Risikokarte hilft Waldbesitzern bei Aufforstung klimastabiler Wälder

Um in Hessen mehr klimastabile Mischwälder entstehen zu lassen, stellt das Umweltministerium Waldbesitzern digitale Klimarisikokarten zur Verfügung. «Bei der Wahl, welche Bäume gepflanzt werden, müssen viele regional unterschiedliche Faktoren berücksichtigt werden», teilte das Ministerium mit. Mit den Klimarisikokarten und Baumartenempfehlungen hätten Waldbesitzer eine fundierte Entscheidungsgrundlage. Der Klimawandel und seine Folgen wie etwa mangelnder Niederschlag haben den Wäldern massiv geschadet. In den zurückliegenden drei Jahren entstanden außerdem durch starke Stürme großflächig Kahlflächen.
Die Klimarisikokarten bieten für jeden Standort Informationen etwa zum Nährstoffangebot und Wasserhaushalt im Boden. «Im nächsten Schritt soll der Wissenstransfer in die Praxis gestärkt werden», erklärte Umweltministerin Priska Hinz (Grüne). Dafür seien Schulungen sowohl im Landesbetrieb Hessen Forst als auch bei regionalen Veranstaltungen des Hessischen Waldbesitzerverbandes geplant. (dpa/kwi)