Hettenleidelheim: Tödlicher Unfall auf der B47

Tödlich endete ein Unfall am am Sonntag im pfälzischen Hettenleidelheim: Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Wagen eines 23jährigen Mannes in einer Kurve von der Fahrbahn ab, touchierte die Leitplanke und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte das Auto nach Polizeiangaben mit dem Fahrzeug eines 56jährigen Hettenleidelheimers. Ein junger Mann erlitt dabei tödlich Verletzungen, zwei Personen zogen sich schwere Blessuren zu. Die Verletzten wurden mit einem Rettungshubschrauber in die umliegenden Krankenhäuser gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B47 war mehr als drei Stunden gesperrt. Die Feuerwehren Eisenberg, Hettenleidelheim und Tiefenthal waren mit 38 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen im Einsatz. Die Ermittlungen zur Uneifallursache dauern an.