Hettenleidelheim: Urin gegen Unkraut – der Nachbarin stinkt´s

In Hettenleidelheim meldete am Wochenende eine Anwohnerin, dass es in der Hauptstraße sehr intensiv nach Urin rieche. Polizeibeamte stellten dort zwei ältere Damen als Verursacher des Gestanks fest, wie es im Polizeibericht weiter heißt. Diese gaben an, den Urin gesammelt zu haben, um damit das Unkraut vor ihrem Anwesen zu bekämpfen. Da ihre Form der Unkrautbekämpfung doch mit einem sehr intensiven penetranten Geruch einherging, wurden die Damen darauf hingewiesen, dies in Zukunft zu unterlassen und eine geruchsfreundlichere Alternative zu benutzen. Zwar zeigten sich die angesprochene 85-jährige Verursacherin prinzipiell einsichtig, wies aber gleichzeitig darauf hin, dass die in der Nähe befindliche Pizzeria doch ebenfalls nach frisch gebackener Pizza „stinke“. Über die Wirksamkeit des „Hausmittels“ ist bis dato nichts bekannt!(mf)