Hirschberg/Heddesheim: Trinkwasser wird mit Chlor desinfiziert – weiter Abkochgebot

Das Trinkwasser in Hirschberg und Heddesheim muss weiter abgekocht werden. Nach Informationen des Zweckverbandes Gruppenwasserversorgung Obere Bergstraße wird das Wasser ab heute mit Chlor desinfiziert. Das könne zu einem leichten Chlorgeruch führen, hiess es. Menschen, die an einer Chlorallergie leiden, sollten das Wasser in keinem Fall trinken. Auch für Aquarien ist es nicht geeignet. Die Spülung mit Chlor wird solange durchgeführt, bis das gesamte Versorgungsnetz desinfiziert ist. Auch Endverbraucher sollen Leitungen längere Zeit durchspülen. Das Abkochgebot gilt solange, bis eine einwandfreie bakteriologische Wasseruntersuchung vorliegt. Bei einer Routineuntersuchung am Montag wurden im Trinkwasser coliforme Keime festgestellt. Für Rückfragen steht die Verbandsverwaltung des Zweckverbandes unter der Nummer 06203/ 101-230 zur Verfügung. feh