Hirschberg/Rhein-Neckar-Kreis: „Drängler“ verursacht Unfall auf der A 5

Ein sogenannter „Drängler“ hat am Freitag gegen 19.45 Uhr auf der A 5 in Höhe Hirschberg einen Unfall verursacht, dabei wurde ein 50-Jähriger verletzt und wurde in eine Klinik nach Heidelberg eingeliefert. Nach den bisherigen Ermittlungen war die 38-jährige Fahrerin eines Ford Cougar aus der Schweiz auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Heidelberg unterwegs. Dabei fuhr sie dicht auf einen davor fahrenden Pkw auf. Da dieser nicht sofort „Platz“ machte, zog sie auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte seitlich mit dem VW des 50-Jährigen, wodurch dieser ins Schleudern geriet und in die Leitplanken krachte. Der Verletzte wurde nach der Erstversorgung in ein Krankenhaus nach Heidelberg eingeliefert. Sein total beschädigtes Auto wurde abgeschleppt. Noch an der Unfallstelle meldete sich ein weiterer Autofahrer, der durch die Fahrweise der 38-Jährigen genötigt wurde. Der Führerschein der Fahrerin wurde beschlagnahmt und das Auto sichergestellt, da der  Halter und Beifahrer betrunken war. Zeugen des Unfalls sowie weitere Geschädigte, die durch die Fahrweise genötigt wurden, werden gebeten sich beim Autobahnpolizeirevier Mannheim zu melden. (pol/beh)