Hockenheim: 43-jähriger will sich auf offener Straße von Polizei erschießen lassen

Weil ein 43-jähriger Mann in Hockenheim völlig ausrastete, wird er jetzt in einer psychiatrischen Fachklinik behandelt. Nach Polizeiangaben habe er Streifenbeamte in der Parkstraße mehrfach aufgefordert, ihn zu erschießen. Zudem beleidigte er die Einsatzkräfte fortlaufend. Zuvor war der Mann bereits in einem Imbiss mit zwei 15-jährigen aneinander geraten. Wie es heisst, redeten die Polizisten minutenlang beschwichtigend auf den 43-jährigen ein. Er konnte schließlich in Gewahrsam genommen und in die Klinik gebracht werden. (mho)