Hockenheim: Verkehrsunfall auf A 6 – Verursacher flüchtet

Am Vormittag kam es auf der A6 zwischen der Rastanlage Hockenheim-Ost und dem Dreieck Hockenheim zu einem Verkehrsunfall. Wie die Polizei mitteilt, zog ein bisher unbekannter Autofahrer vom mittleren Fahrstreifen auf die linke Spur, wo er einen nachfolgenden 27-jährigen BMW-Fahrer übersah. Dieser musste eine Vollbremsung hinlegen, um eine Kollision zu vermeiden. Wie es heißt, kam er dadurch ins Schleudern und prallte gegen einen Sattelzug, der auf dem mittleren Streifen furhr. Der 27-Jährige verletzte sich dabei leicht, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr weiter. Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme waren zwei der drei Spuren in Richtung Mannheim blockiert. Seit 12 Uhr sind diese für den Verkehr wieder freigegeben. Der Stau betrug zwischenzeitlich fünf Kilometer. (pol/sab)