Hockenheim: Betrunkener verrichtet „großes Geschäft“ im Eingang der Polizeiwache

Am Donnerstag um 23 Uhr verständigte  der Wirt eines Cafés in der Karlsruher Straße über Notruf die  Polizei, da sich ein offensichtlich alkoholisierter Gast „äußerst ungalant“ benahm. Auch als die Beamten vom Polizeirevier Hockenheim eintrafen, beruhigte sich der 74-Jährige nicht. Stattdessen attackierte er die Beamten mit Schlägen, Tritten und Bissen. Sein unflätiges Verhalten steigerte sich noch beim Erreichen der Polizeiwache, hier verrichtete er unvermittelt sein „großes Geschäft“
in den Eingangsbereich. Auch während der folgenden Blutentnahme zeigte er sich nicht von seiner besten Seite, als er sowohl die Beamten als auch den Arzt mit Wörtern aus der Gossensprache beleidigte. Der Mann musste die Nacht zur Ausnüchterung in der Polizeizelle verbringen, ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.(pol)