Hockenheim: Fünf Bewohner in Flüchtlingsunterkunft positiv getestet – Infektionen in Zusammenhang mit Ausbruch bei Gaster Wellpappe

In einer Flüchtlingsunterkunft in Hockenheim sind fünf Bewohner positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Der Rhein-Neckar-Kreis teilt mit, dass aus diesem Grund morgen von allen rund 75 Bewohnern Abstriche genommen werden. Es handelt sich hierbei um eine kommunale Unterkunft im Rahmen der Anschlussunterbringung der Stadt Schwetzingen. Diese waren ursprünglich im Hotel „Atlanta“ untergebracht, mussten aber wegen eines Brandes in die alternative Unterkunft in Hockenheim umziehen. Der Ausbruch steht in Zusammenhang mit den Infektionen beim Heidelberger Unternehmen Gaster Wellpappe. (asc)