Hockenheim: Hoher Schaden bei Küchenbrand

Bei einem Küchenbrand in Hockenheim entstand am Samstagnachmittag hoher Sachschaden. Das Feuer war laut Polizei gegen 16:45 Uhr in der Erdgeschosswohnung eines Acht-Parteien-Reihenhauses ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten sowohl die Hausbewohner, als auch die Anwohner von der Feuerwehr vorsichtshalber evakuiert werden. Verletzt
wurde niemand. Der Gebäudeschaden wird insbesondere wegen der starken Rußbildung auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die restlichen Bewohner konnten nach intensiver Lüftung durch die Feuerwehr wieder zurück in ihre Wohnungen. Brandursache war laut Angaben des Wohnungsmieters angebranntes Essen auf dem Herd. (pol / mpf)