Hockenheim: ICE kollidiert mit Mülltonne

Im Bahnhof Hockenheim kollidierte ein ICE mit einem Einkaufswagen und einer Mülltonne. Der Zugführer hatte nach Informationen der Bundespolizei zwar noch versucht rechtzeitig zu bremsen, aber mit einer Geschwindigkeit von 140 Stundenkilometern sei der ICE dafür zu schnell gewesen. Wie die Gegenstände auf die Gleise kamen, ist bislag unklar. Verdächtigt wird eine Gruppe von Jugendlichen, die von einer Zeugin in der Nähe beobachtet wurden. Verletzt wurde niemand. Die etwa 150 Reisenden mussten ihren Weg anderweitig fortsetzen. (kaw)