Hockenheim: Notlandung

In Hockenheim musste ein Ultraleichtflugzeug notlanden. Wie die Polizei mitteilt, war die Pilot mit der einmotorigen Maschine auf dem Weg zum Flugplatz Herrenteich. Wenige Minuten vor der Ankunft streikte offenbar der Motor und daher entschloss er sich auf einem  Feld kontrolliert notzulanden. Der Pilot  und seine 26-jährige Flugbegleitung blieben unverletzt. Ursache für den Motorausfall war offenbar eine defekte Tankanzeige. (asc)