Hockenheim: Oberbürgermeister Gummer kannte Angreifer nicht

© Stadt Hockenheim

Der bei einer Faust-Attacke schwer verletzte Hockenheimer Oberbürgermeister Dieter Gummer hat seinen
Angreifer nach Angaben der Polizei nicht gekannt. Der SPD-Kommunalpolitiker habe in einem ersten Gespräch über die Attacke von Montagabend keine Hinweise auf einen möglichen Täter oder ein Motiv geben können, sagte eine Polizeisprecherin. Nach wie vor sucht die Polizei nach dem Mann, der den Oberbürgermeister im Hof seines Hauses in Böhl-Iggelheim angegriffen und geschlagen haben soll. Gummer erlitt einen Kieferbruch, er liegt noch immer auf der Intensivstation. Unterdessen verurteilte der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU)  den Angriff auf Dieter Gummer. „Gewalt ist immer und in jedem Fall absolut verabscheuungswürdig“, sagte Strobl. Das gelte besonders bei Menschen, die in der Gesellschaft Verantwortung tragen. Sehen Sie dazu einen ausführlichen Bericht in RNF Life. dpa/feh