Hockenheim: Ring könnte Formel-1-Rennen ohne Zuschauer innerhalb einer Woche stemmen

Das Corona-Virus bremst die Formel Eins aus – bislang mussten alle Rennen abgesagt werden. Der Neustart soll am 5. Juli in Österreich erfolgen – und auch der Hockenheimnring spielt in den Überlegungen der Formel-Eins-Bosse wieder eine Rolle. Die Geschäftsführung der nordbadischen Rennstrecke steht der möglichen Austragung eines Rennens ohne Zuschauer jedenfalls offen gegenüber. Bei ersten Gesprächen sei unter anderem nach der nötigen Vorlaufzeit gefragt worden. Laut Ring-Geschäftsführung sei die Ausrichtung in einer deutlich abgespeckten Version innerhalb einer Woche machbar. Allerdings müsste der Rechteinhaber oder ein Sponsor finanziell einspringen, da keine Fan-Einnahmen zu erwarten seien. Am Ende müsse wirtschaftlich auch mindestens eine „schwarze Null“ herauskommen, heisst es in Hockenheim. (mho/dpa)