Hockenheim: Schwerer LKW-Unfall

Glatteis und zu hohes Tempo sind vermutlich der Grund für einen schweren LKW-Unfall am späten Freitagabend in Hockenheim. Laut Polizei kam der 40-Tonner ins Rutschen und kippte in der Auffahrt Hockenheim-Nord zur Seite. Der Fahrer, ein 25-jähriger Rumäne, und sein 4-jähriger Beifahrer wurden eingeklemmt und leicht verletzt durch die Feuerwehr geborgen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 150.000 Euro. Die Auf-/Abfahrt Hockenheim-Nord war bis in den Samstag Vormittag gesperrt, da die Ladung (Lebensmittel) vor der Bergung erst umgeladen werden musste. (wg)