Hockenheim: Streitigkeiten lösen größeren Polizeieinsatz aus

Aufgrund von eskalierten Streitigkeiten am Freitagnachmittag kam es zum Einsatz von neun Streifenwagen. Zeugen meldeten gegen 16:30 Schussgeräusche auf dem Gelände eines Autohauses und alarmierten die Polizei. Bei einer Nachschau wurden insgesamt zehn Personen im Innenhof des Autocenters angetroffen und einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden. Nach eingehender Befragung gerieten die Anwesenden mit Personen, die das Gelände aufsuchten, in verbale Streitigkeiten. Diese eskalierten derart, dass einer der Männer mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen haben soll. Daraufhin trennten sich die Streitparteien. Verletzt wurde niemand. Das Polizeirevier Hockenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. (pol/beh)