Hockenheim: Unbekannte entsorgen Bauschutt

Bislang unbekannte Täter haben auf einer Grünfläche auf öffentlichem Grund in Hockenheim rund 20 Kubikmeter Bauschutt abgeladen. Eigentümerin der Fläche ist die Stadt. Für die Entsorgung ist das Regierungspräsidium Karlsruhe zuständig, da sich die Fläche im Baugebiet des Hochwasserschutz – und Ökologieprojekts Hockenheim befindet. Das Regierungspräsidium behält sich vor, den Verstoß gegen das Abfallgesetz rechtlich zu verfolgen. Um weiteren illegalen Ablagerungen vorzubeugen, wird die Fläche eingezäunt. Im Übrigen weisen die Behörden darauf hin, dass Verstöße gegen das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz mit Bußgeldern bis zu 50.000 Euro geahndet werden können. (Stadt Hockenheim/mj)

 

Bildquelle: Stadt Hockenheim