Hockenheim: Weidenhammer kauft A&R Standorte doch nicht

Die Weidenhammer Packaging Group wird die Standorte der AR Packaging Group im schwedischen Lund und Halmstad sowie im britischen Highbridge nicht übernehmen. Der Hockenheimer Verpackungshersteller war sich mit AR-Gruppe über den Kauf bereits einig, doch das schwedische Unternehmen stoppte den Verkaufsprozess. Ein anderer fehlgeschlagener Verkauf sei der Grund, dass alle geplanten Verkäufe der betroffenen Geschäftsbereiche abgebrochen werden. Die Weidenhammer Packaging Group beschäftigt an zwölf Produktionsstandorten über 1.100 Mitarbeitern. Mit einem Umsatz von 250 Millionen Euro gehört das Unternehmen weltweit zu den führenden Anbietern von Kombidosen und Kunststoffbehältern. Zum Kundenkreis zählen unter anderem Nestlé und Kelloggs. (asc)